Obscene Messe - Erotic BDSM & Fetish Fair - Intro Teaser

Atemreduktion

Nr. 005|Raum 1|31.03.2023 von 18:00 bis 21:00 Uhr

Beschreibung

Die Atemkontrolle kann sowohl dem Aktiven als auch dem Passiven viel Lust bereiten, wenn man die Techniken kennt und beherrscht. Es ist wichtig, dass man besonders als aktiver Part genau weiß, was man macht, und die körperlichen Reaktionen seines Partners einschätzen kann. Auch der Passive hängt seine Eigenverantwortlichkeit nicht an der Türklinke ab. Er sollte auch selbst auf sich aufpassen können und sich seiner Grenzen bewusst sein.

Gerne könnt Ihr Eure Masken oder andere Spielgeräte zum Thema Atemreduktion mitbringen.

Im Workshop Atemreduktion wird Euch das Spiel mit der Luft nähergebracht und vor allem möglichst umfassend zu diesem Thema aufgeklärt. Ich werde Euch die Techniken der Atemreduktion und auch die Praktiken - Würgen, Waterboarding und Abdrücken der Halsschlagader - erläutern. Und natürlich das Wichtigste in diesem Zusammenhang: Notfallmaßnahmen sowie die hygienischen Maßgaben.

Nach eingehender Theorie wird es eine kleine Vorführung geben in der die Sklaven, Subs und Leibeigenen als nutzbare Objekte dienen werden. Ich scheue auch nicht davor zurück die Herrschaften in allen Übungen mit einzubeziehen, denn es ist wichtig auf beiden Seiten des Spiels zu verstehen, was es für ein Gefühl ist und wie sich das auf den eigenen Körper auswirkt. Der Übungsteil stellt dabei keine Spielsession dar!!

Achtung: es handelt sich hierbei um eine harte Art des BDSM-Play’s und es kann zu einem lauten und/oder harten Tonfall beim Workshop kommen. Für Menschen, die eine psychische Instabilität aufweisen, kann dieser Workshop eine Grenzerfahrung werden.

Inhalte:

  • Was bedeutet Atemkontrolle und welche Unterschiede gibt es?
  • Vorbereitungen für den Aktiven und Passiven
  • Techniken der Atemkontrolle
  • Praktiken Würgen, Waterboarding, Abdrücken der Halsschlagader
  • Welche Gefahren gibt es und wie reagiert der Körper?
  • Risiken
  • Notfall Maßnahmen
  • Hygiene
  • Rechtliche Aspekte
  • Verschiedenes

Organisatorisches

Bitte eigene Getränke und Decken mitbringen.